Statuten der GdW - Auszug

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Erwerb der Mitgliedschaft

Die Aufnahme von ordentlichen Mitgliedern erfolgt ausschließlich durch den Vorstand. Vor der Entscheidung des Vorstands über die Aufnahme hat der Bewerber eine schriftliche Beitrittserklärung abzugeben und den Jahresbeitrag samt Beitrittsgebühr zu bezahlen. Die Aufnahme von Mitgliedern kann vom Vorstand ohne Angabe von Gründen abgelehnt werden. Ein Rechtsmittel gegen die Ablehnung ist nicht zulässig.

Rechte und Pflichten der Mitglieder

(1)   Rechte: Alle Mitglieder haben das Recht, an der Generalversammlung teilzunehmen. Außerdem haben alle Mitglieder das Recht, an Veranstaltungen des Vereins teilzunehmen und seine Einrichtungen zu benützen, sofern sie ihren Mitgliedsbeitrag entrichtet haben. Das Stimmrecht in der Generalversammlung sowie das aktive und das passive Wahlrecht zum Vorstand steht allen ordentlichen Mitgliedern und Ehrenmitgliedern zu.

(2)   Pflichten: Alle Mitglieder haben die Interessen und das Ansehen des Vereins zu wahren und zu fördern und jederzeit für dessen Zielsetzungen einzutreten. Weiters haben alle ordentlichen Mitglieder ihren jährlichen Mitgliedsbeitrag fristgerecht in der von der Generalversammlung festgesetzten Höhe und Frist ordnungsgemäß zu leisten.

Austritt und Ausschluss

(1)   Die Mitgliedschaft endet durch freiwilligen Austritt, durch Streichung oder durch Ausschluss.

(2)   Jedes Mitglied kann dem Vorstand gegenüber jederzeit schriftlich seinen freiwilligen Austritt erklären, doch wird der Austritt erst mit Ende des Geschäftsjahrs, das mit dem Kalenderjahr zusammenfällt, wirksam.

 

(Auszug aus den Statuten idF von 10. November 2009)


Zur Vollversion: Statuten idF von 10. November 2009

 

Copyright © 2017 GdW - Gemeinschaft der Wohnungseigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.