.

Die überstimmte Minderheit kann diesen Beschluss nicht nur aus formellen Gründen, sondern auch inhaltlich anfechten. Für die inhaltliche Anfechtung gilt eine Frist von drei Monaten ab Verlautbarung des Beschlusses.
Ein möglicher Grund einer Anfechtung könnte sein, dass ein Eigentümer im Erdgeschoß mit Kosten belastet wäre, aber keinen objektiven Nutzen durch die Aufzugsanlage hätte.
Es besteht auch die Möglichkeit, einen Mehrheitsbeschluss zu fassen, der gleichzeitig inhaltlich umfasst, dass nur die beschließende Mehrheit für die Kosten aufkommt. Auch das kann mit Mehrheit beschlossen werden.