.

Selbstverständlich trifft die Hausverwaltung aber eine Informationspflicht im Rahmen der Vorausschau.

Die Miteigentümer haben selbstverständlich die Möglichkeit, einen Mehrheitsbeschluss für eine Umstellung der Heizung auf einen anderen Energieträger zu fassen.

Eine Untätigkeit der Verwaltung würde dazu führen, dass die Heizung nicht mehr betrieben werden darf. Daher ist die Verwaltung gefordert, entsprechende Maßnahmen, auch ohne Mehrheitsbeschluss, in die Wege zu leiten.