GdW Mitglieder

Pleite eines Verwalters

Aus aktuellem Anlass die wesentlichen Tipps für Wohnungseigentümer bei Eröffnung des Insolvenzverfahrens über einen Verwalter: Grundsätzlich beendet die Insolvenz das Verwaltungsverhältnis nicht. Oft besteht aber das Interesse der Miteigentümer das Vertragsverhältnis zu beenden. Eine fristlose Kündigung des Verwalters durch die Eigentümergemeinschaft ist möglich. Eine solche fristlose Kündigung ist an den Insolvenzverwalter zu richten. Diese fristlose Kündigung bedarf einer Begründung und eines Mehrheitsbeschlusses (zur Beschlussfassung siehe GdW-Informationen 2/2012 Seite 2ff und GdW-Informationen 1/2014 Seite 2ff). Der Beschlusswortlaut könnte z.B . wie folgt lauten: „Im Hinblick darauf, dass sich Ihre finanzielle Situation, wie aus der Insolvenzdatei ersichtlich ist, sehr schlecht darstellt, kündigt die Eigentümergemeinschaft in …. fristlos mit sofortiger Wirkung den mit Ihnen bestehenden Verwaltungsvertrag “. Wohnungseigentümer sollten dem Insolvenzverwalter die mit der Eigentümergemeinschaft zusammenhängenden Konten bekanntgeben und den Insolvenzverwalter auffordern, die Konten an den neuen Verwalter herauszugeben. Weder Anderkonten noch Eigenkonten der Eigentümergemeinschaft fallen in die Konkursmasse. Für die Bestellung eines neuen Verwalters ist auch ein Mehrheitsbeschluss erforderlich (wurde der insolvente Verwalter mit Mehrheitsbeschluss fristlos gekündigt, aber ein neuer Verwalter mit Mehrheitsbeschluss noch nicht bestellt, kann auf Antrag das Gericht einen vorläufigen Verwalter bestellen). Solange das Verwaltungsverhältnis aufrecht ist, besteht die Verpflichtung der Miteigentümer zur Bezahlung der Vorschreibungen. Es ist sinnvoll, beim Insolvenzverwalter zu hinterfragen, ob das Vermögen der Eigentümergemeinschaft vorhanden ist oder ob es zweckwidrig verwendet wurde. Der Insolvenzverwalter hat auch die Auskunft zu erteilen, ob das bisherige „Einzahlungskonto“ ein Eigenkonto der Eigentümergemeinschaft oder ein Anderkonto ist (auf ein Eigenkonto des Verwalters sollte nicht mehr eingezahlt werden). Der Insolvenzverwalter kann auch Auskunft über die Fortführung oder Schließung des Unternehmens geben.

 

Copyright © 2011-2019 GdW - Gemeinschaft der Wohnungseigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.